Kanzlei Rogge - Robert D. Rogge - Dircksenstraße 40 - 10178 Berlin - Tel: 030 / 28 09 71 71 / Fax: 030 / 28 09 73 14 - mail@kanzlei-rogge.de

 
Home News Internetrecht
Achtung!: Branchenbuch Vogel Medien Verlag SRL PDF Drucken
Mittwoch, 17. September 2014 um 09:32

Die Vogel MedienVerlag SRL, Bukarest, schickt derzeit wieder eine Eintragungsofferte für das Branchenbuch, die sich allein durch die Preisgestaltung von den bisherigen Abzockversuchen unterscheidet. Man soll sich für nunmehr drei Jahre zu einem monatlichen Preis in Höhe von 83,00 € netto monatlich binden. Dies bedeutet eine Gesamtsumme in Höhe von 2.988,00 € netto. Der Preis ist im Kleingedruckten vorangekreuzt aufgeführt.

Weiterlesen...
 
Google - Impressum unzureichend PDF Drucken
Freitag, 12. September 2014 um 09:32

Das Landgericht Berlin hat auf einen Antrag des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen Google verpflichtet, eine Kontaktaufnahme per email zu ermöglichen und nicht nur auf diverse Hilfeseiten zu verweisen, über die man Anfragen stellen kann. Bislang war es so, daß auf eine email an die offizielle im Impressum genannte email-Adresse “ Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. ” eine email als Antwort kam, in der aufgeführt wurde, daß diese email nicht zur Kenntnis genommen werde.

Weiterlesen...
 
BGH: Das Internet als Lebensgrundlage - Nutzungsausfall bei Ausfall des DSL-Anschlusses PDF Drucken
Donnerstag, 24. Januar 2013 um 22:35
Mit Urteil vom 24.01.2013, BGH III ZR 98/12, hat der BGH einen Schadensersatz für den Ausfall des DSL-Anschlusses anerkannt und hat damit zugleich höchstrichterlich festgestellt, daß das Internet zu einem wichtigen und nicht mehr wegdenkbaren Teil des täglichen Lebens geworden ist.
Weiterlesen...
 
World Company Register - versuchter Betrug? PDF Drucken
Freitag, 27. August 2010 um 12:35
Zahlreiche Unternehmer erhalten in diesen Tagen ein unaufgeforderte Werbe-email des World Company Registers 2010 / 2011.

Das beigefügte PDF kann aufgrund seiner Aufmachung den Eindruck erwecken, daß lediglich die Firmendaten überprüft werden sollen und die Korrektur der Daten kostenlos möglich ist ("updating is free of charge") und daher dieser "Korrekturabzug" unterschrieben zurückgesandt werden soll.
Aus dem kleingedruckten Fließtext im unteren Teil geht allerdings hervor, daß dabei ein Vertrag mit einer Laufzeit von mindestens drei Jahren mit einer Auftragssumme von 995 € / Jahr brutto abgeschlossen wird. Die Eintragung soll in dem eher unbekannten World Company Register vorgenommen werden.

Es kann daher nur davon gewarnt werden, diesen Auftrag abzuzeichnen.

Wer jedoch diesen Antrag unterzeichnet hat und nun von der World Company Register aus den Niederlanden eine Rechnung erhält, hat durchaus Möglichkeiten zur Gegenwehr, allerdings sollte zumindest die Anfechtung umgehend erfolgen.

Ist der Eintragungsantrag daher bereits abgezeichnet bei der Gegenseite eingegangen, muß umgehend gehandelt werden, um den Schaden zu begrenzen.
 
Hinsendekosten bei Widerruf des Fernabsatzgeschäfts PDF Drucken
Montag, 19. Juli 2010 um 17:39
Der Bundesgerichtshof hat am 07.07.2010 entschieden, dass ein Verbraucher, der Waren im Rahmen des Fernabsatzgeschäfts erworben hat, bei Widerruf oder Rückgabe der Ware nicht mit den Versandkosten für die Hinsendung der Ware an ihn belastet werden darf.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL